Ackercatering – „Wer hart arbeitet, braucht Energie“

Screenshot twitter.com Screenshot twitter.com

Das >>Ackercatering<< ist besonders bei längerer Feldarbeit unerlässlich. Denn viele landwirtschaftliche Flächen sind weit entfernt von Ortschaften gelegen. Das Ackercatering kann entweder durch familäre Mitglieder oder durch einem professionellen Cateringservice erfolgen.

>>top agrar<<

„Gemeinsame Mahlzeiten sind seltener geworden. Die Arbeitsprozesse und die gegenseitige Zuarbeit lassen es oft nicht zu, dass die ganze Mannschaft zusammen Pause macht. Stattdessen wird häufig nebenbei gegessen – und allein.“

 

>>Agrarheute.com<<

„Wer hart arbeitet, braucht Energie. Stulle, Semmel, Sauerkraut: Das essen die Bauern bei der Ernte.“

 

>>Digitalmagazin.de<<

„Eine Kühltasche mit abwechslungsreichen Snacks und Getränken macht gute Laune und steigert die Motivation. … Der Ackerimbiss sollte schmackhaft, leicht verdaulich, gut gekühlt und transportfähig sein.“