Die virtuelle Realität in der Berichterstattung

Screenshot microsoft.com

Der Staatsrundfunk “Südwestrundfunk” widmet sich einem beliebten Behördenthema: Es geht um “Gewalt gegen Lehrer” . Bei diesem Beitrag handelt es sich um eine sehr abstrakte Abhandlung und beweist sehr anschaulich – wie die entsprechenden Vertreter abgeschottet sich in einer inhaltlichen virtuellen Blase befinden. Lehrergewalt gegen Schüler spielt ebenso wenig eine Rolle, wie die seit dem Jahr 1938 bestehende Schulpflicht – die es verunmöglicht das Schüler mittels Fernunterricht ihren jeweiligen Abschluss bequem von Zuhause aus machen können.

Screenshot telegraph.co.uk

Screenshot flickr.com

Screenshot alchetron.com

>>Staatsrundfunk “Südwestrundfunk” <<

“Rund jeder vierte Lehrer in Deutschland war schon einmal Opfer psychischer Gewalt von Schülern und Schülerinnen, so das Ergebnis einer Umfrage unter bundesweit fast 2000 Lehrerinnen und Lehrern. Bedrohungen zählen dazu, Beleidigungen, Beschimpfungen und Mobbing. Sechs Prozent aller Lehrer mussten sich gar schon einmal gegen körperliche Angriffe wehren.”

 

>>Stern<<

“Lehrer sollen dort Schülern ganze Haarbüschel herausgerissen haben oder Kinder so hart geohrfeigt haben, dass diese zu Boden gingen. Auch in Kempten im Allgäu standen 2006 acht Lehrer wegen ähnlicher Taten vor Gericht, drei von ihnen wurden zu Geldstrafen verurteilt. … Volker Krumm, Erziehungswissenschaftler von der Uni Salzburg, der in einem Zeitraum von zwölf Jahren immer wieder Interviews mit Lehrern, Eltern, Schülern und Studenten in Deutschland, Österreich und der Schweiz zum Thema führte, auch im Rahmen der OECD-Studie Timss (Third International Mathematics and Science Study), kommt zu einem eindeutigen Ergebnis: 77 Prozent der befragten Schüler sahen sich demnach Kränkungen und Mobbing durch Lehrer ausgesetzt.”

Es muss bei einer solchen Sachlage nüchtern konstatiert werden: Das Lehrergewalt gegen Schüler bei dem hier vorliegenden Zahlen – zweifelsfrei um ein strukturelles Problem handeln muss. Im gesamten Beitrag von Staatsrundfunk “Südwestrundfunk” wird diese Tatsache mit keiner Silbe gewürdigt – lediglich die Prügelstrafe aus dem frühen 1970er Jahren findet eine kurze Erwähnung, als ein abgeschlossenes historisches Kapitel. Auch sind Lehrer im Gegensatz zu minderjährigen Kindern und Jugendlichen keineswegs per Gesetz verpflichtet eine Schule zu besuchen.

>>Staatsrundfunk “Südwestrundfunk” <<

„In den USA kommt die Bildung von unten, hier kommt sie von oben“, erklärt Werner Sacher, emeritierter Professor für Schulpädagogik an der Universität Erlangen-Nürnberg. Seiner Meinung nach sei die Problematik auch darauf zurückzuführen, dass einerseits die Lehrkräfte anderthalb Jahrhunderte kämpfen mussten, bis sie endlich den Status des Staatsbeamten erreichten. Und andererseits habe die Bevölkerung Schule als aufoktroyiert empfunden.”

Die flächendeckend aufoktroyierte Schulpflicht ist laut Staatsrundfunk – welche mittels drakonischen Strafen durchgesetzt wird – nur eine subjektive Empfindung. Auf welcher faktenbasierten Tatsachen diese Behauptung beruht – muss ungeklärt bleiben. Zu allen konkreten inhaltlichen Anfragen wollte der zuständige Staatsrundfunk keine Stellungnahme für die Bevölkerung abgeben.

>>Tagesspiegel<<

“Auf die Idee, Lehrerinnen und Lehrer als Mit- oder sogar Hauptverursacher schwieriger Verhältnisse an Schulen zu betrachten, kommt die Öffentlichkeit eher nicht. Dabei sehe ich das Hauptproblem meiner Schule genau darin: in schwierigen Lehrerinnen und Lehrern, ja in „Problemlehrern“, wenn Sie so wollen. Was diese Lehrenden so problematisch macht, ist ihre positive Sicht auf sich selbst und ihre negative Einstellung gegenüber ihren Schülerinnen und Schülern. Eine der ersten Formulierungen, die ich lernte, als ich neu an die Schule kam, war „die Schüler rundmachen“.”

 

>>Focus<<

“Das Problem hat auch Kriminologin Steffen ausgemacht. Sie verweist auf eine Studie im Auftrag der Europäischen Union, derzufolge Untersuchungen von Lehrergewalt gegen Schüler hierzulande auch deshalb kaum möglich seien, „da die Behörde, die solche Untersuchungen genehmigen müsste, gleichzeitig oberster Dienstherr der Lehrenden sei“.”

Die Institution Schule hat sich genauso wie der Staatsrundfunk vor rechtsstaatliche Untersuchungen abgeschirmt und sich über die Jahre ihre eigene fiktive Realität erschaffen.

>>Staatsrundfunk “Südwestrundfunk” <<

“Da ist zunächst einmal der schon angesprochene Wertepluralismus, der das Ziehen klarer Grenzen schwieriger macht. Zum Zweiten haben vermeintliche Autoritätspersonen wie Lehrer und Polizisten, Feuerwehrmänner und Rettungskräfte, aber auch politische Mandatsträger und Behördenvertreter beim Bürger ihren Nimbus verloren. Die über Jahrhunderte tief verwurzelte Angst vor der „Obrigkeit“ hat sich seit den 60er- und 70er-Jahren aufgelöst. An ihre Stelle sind Wut und Aggression getreten, die in Leistungsgesellschaften westlicher Prägung vor allem sogenannte „Abgehängte“ und „Verlierer“ nutzen.”

Wie die imaginäre “Leistungsgesellschaften” auszusehen hat – stellt der Staatsrundfunk “Südwestrundfunk” selbst exemplarisch vor: Nach vermutlich längst veralteten Zahlen verdient der entsprechende Intendant 309.000 Euro – jährlich: Welche vermeintliche Leistung solch ein exorbitantes Gehalt rechtfertigt – kann ein objektiver Beobachter nicht verifizieren.

Screenshot focus.de

 

 

Share on StumbleUponFlattr the authorBuffer this pageShare on LinkedInShare on TumblrPrint this pageEmail this to someonePin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on VK

Andere interessante Beiträge

  • Das kriminelle Netzwerk der italienischen Mafia in Deutschland wird häufig als blanke Folklore abgetan, dabei macht sie sich zunehmend breit und warnende Stimmen bleiben [...]
  • Es handelt sich dabei um Drohnen des israelischen Typs Heron 1 die bereits bei der Bundeswehr seit 2010 eingesetzt werden. Neu ist, dass es jetzt eine bewaffnete Variante [...]
  • Das Linux-Betriebssystem Ubuntu vom Hersteller Canonical steht im heise-Downloadrang auf Platz 55, Windows 10 hingegen schafft es nur auf Platz 78. Ohne Frage sind es keine [...]

Werbung

table-layout
Bild: getdigital.de
Bild: getdigital.de
Bild: getdigital.de
Scroll Up