Die moderne Kunst des Bogenschießens

Screenshot oyunzamanibizde.weebly.com

Das Bogenschießen blickt auf eine sehr lange Geschichte zurück. In der heutigen Zeit findet es sich hauptsächlich als Freizeitbeschäftigung wieder. Denn es bietet für viele Menschen in der hektischen Alltagswelt, einen abwechslungsreichen Ausgleich.

>>All4shooters.com<<

„Das Bogenschießen hat eine sehr lange Tradition und gilt als eine der ältesten Jagdformen der Menschheit. Heute ist der Bogen jedoch keineswegs mehr ein Werkzeug, sondern ein beliebtes Sportgerät. Dabei kann der Bogensport als aktive Freizeitgestaltung mit positiven Effekten für Jung und Alt ausgeübt werden. Denn der Umgang mit Pfeil und Bogen fordert und fördert Kraft und Ausdauer, Konzentration, Motorik wie auch das allgemeine Wohlbefinden.“

 

>>Der Bogenschütze<<

„Die modernste Art eines Bogens ist die des Compoundbogen. Ein Bogen ist ein Compoundbogen, wenn die Bogensehne (bei Compoundbögen handelt es sich meist um Fast-Flight oder auch Fast-Flite Sehnen, da dieser weniger dehnbar sind als die üblichen Bogensehnen) in einer Art Flaschenzugsystem über den Compoundbogen gespannt wird. Dieser besteht im Normalfall aus leichterem metallenem Gehäuse und abnehmbaren Wurfarmen. Oftmals ist es möglich das Zuggewicht eines Compoundbogens durch leichte Veränderungen am Bogen bzw. den Wurfarmen mit minimalstem Aufwand zu variieren. Schwieriger gestaltet es sich eine Sehne eines Compoungbogen auszuwechseln. Am besten halten Sie diese gut in Schuss und pflegen Sie mit Sehnenwachs. Im Gegensatz zu anderen Bögen muss der Compoundbogen folglich nicht abgespannt werden, wenn er längere Zeit nicht in Benutzung ist. Genau wie auch die üblichen traditionellen Bogentypen ist der Compoundbogen oft bei Wettkämpfen zu sehen. Das liegt unter Anderem daran, dass mit Hilfe von Hilfsmitteln wie etwa einer Pfeilauflage mit Visier sehr präzise geschossen werden kann. Darüber hinaus verhalten sich Compoundbögen beim Auszug anders als Standardbögen. Durch den Flaschenzug ist es sehr leicht den Compoundbogen bei höherem Zuggewicht auszuziehen. Erst auf den letzten Zentimetern bekommt man noch einmal eine stufenweise Erhöhung des Zuggewichts mit. Dadurch ist es möglich sehr präzise zu schießen. Ein Pfeil der mit einem Compoundbogen geschossen wird ist außerdem oftmals deutlich schneller als ein Pfeil der durch einen herkömmlichen Holzbogen geschossen wird.“

 

>>BogenSportWelt.de<<

„Der Compoundbogen ist der HighTech-Kandidat unter den Sportbögen, der dank seiner zahlreichen Extras eine besonders präzise Handhabung und Schusstechnik ermöglicht. Seit seiner Erfindung durch den US-Amerikaner Holless Wilbur Allen im Jahr 1966 ist der Compoundbogen zu einer der beliebtesten Bogenarten im Bogensport aufgestiegen und hat auch in Deutschland viele begeisterte Anhänger gefunden.“

 

Werbung

Loading...
Bild: nordvpn.com
Scroll Up