Wirtschaftskrise & Kryptowährungen: Wenn sich die „Zentralbank“ im heimischen Computer befindet

Screenshot twitter.com Screenshot twitter.com

Die aktuelle Wirtschaftskrise hat einmal mehr gezeigt: Kryptowährungen haben sich als Krisenwährung etabliert. Im Zuge der Finanzkrise 2008 hat alles mit dem Bitcoin begonnen und er sollte gewissermaßen den Gegenentwurf zum klassischen Staatsgeld stellen. Über die Jahre sind so einige Kryptowährungen hinzugekommen und auch Staaten geben eigenes digitales Geld heraus. Doch nicht alle Menschen sind bereit diese neue Realität zu akzeptieren.

Mythen und Legenden bei Kryptowährungen als sehr „Wertbeständig“ erwiesen

>>Handelsblatt<<

„„Bitcoin ist die Mutter aller Blasen“ – Finanzkrisen-Prophet rechnet mit der Krypto-Welt ab – Kryptowährungen sind kein neues Weltgeld – Allein die Idee, dass in Zukunft Hunderte Währungen parallel Verwendung finden, ist absurd. Euro, Dollar und andere Währungen funktionieren auch deshalb so gut, weil sie in ihrem Verbreitungsgebiet das einzige Tauschmedium sind, das gesetzliche Zahlungsmittel und der einzige Weg, um Steuerschulden zu begleichen. Mit Bitcoin, Ethereum und Co. kann heute in kaum einem Geschäft eingekauft werden. Zu problematisch sind die starken Preisschwankungen, zu langsam und teuer die Überweisungen.“

Demokratisierung des Geldes: Jeder kann eineKryptowährungs-Zentralbank“ gründen

Zumindest haben sich Mythen und Legenden bei Kryptowährungen als sehr „Wertbeständig“ erwiesen. Zwar weisen Kryptowährungen viele Preisschwankungen auf und nur wenige – insbesondere analoge Geschäfte – sind bereit Kryptowährungen zu akzeptieren: Aber hier sind die richtigen Aussagen bereits am Ende angekommen.

Kryptowährungen werden als Sacheinlage bei Firmengründungen akzeptiert

Tatsächlich ist sogar Ausgabe von Kreditkarten auf Basis von Kryptowährungen möglich. In der Schweiz werden Kryptowährungen als Sacheinlage bei Firmengründungen akzeptiert. Zudem sind in der digitalen Welt schon längst Kryptowährungen angekommen. Zu allen Überfluss: Hunderte an Kryptowährungen sind parallel im Einsatz und viele davon sind außerhalb jeglicher Kontrolle einer staatlichen Zentralbank anzutreffen. Da es möglich ist „Krypto-Geld“ direkt zu versenden, fallen logischerweise keinerlei Kosten an.

Was ist die eigentliche Kernaufgabe des digitalen Geldes?

Doch die wesentliche Aufgaben von Kryptowährungen liegen ganz woanders.

Warum sind Kryptowährungen als Krisenwährung wichtig

>>Finanzen.net<<

„Kryptowährungen, wie der Bitcoin, sind laut Experte Mervyn King, der zehn Jahre lang Gouverneur der Bank of England war, eine Art Antwort der Märkte auf Crashs, wie die große Finanzkrise 2008.“

Kryptowährungen: „Eine Art Antwort der Märkte auf Crashs, wie die große Finanzkrise 2008“

Während der Finanzkrise 2008 hat sich das „klassische Finanzsystem“ – mehr oder weniger – als große Blase herausgestellt. Nur durch massive staatliche Intervention mit teilweise aberwitzigen Beträgen an Steuergeld konnte die „große Party“ ungebremst weitergehen. Letztendlich mussten die Rechnung die einfachen Bürger bezahlen – so wie im Zypern im Jahr 2013.

Finanzkrise in Zypern im Jahr 2013: „Zahlreiche Menschen stürmten in die Banken und versuchten, ihr Erspartes in Sicherheit zu bringen“  

>>Süddeutsche Zeitung<<

„Finanzkrise in Zypern – Der Schock kam am frühen Samstagmorgen über Zypern. Zahlreiche Menschen stürmten in die Banken und versuchten, ihr Erspartes in Sicherheit zu bringen. Vergeblich. Die Institute hatten vorgesorgt und das Geld bereits eingefroren. … müssen sich private Geldanleger beteiligen, um einen Staatsbankrott abzuwenden.“

Finanzkrise in Zypern im Jahr 2013: „Müssen sich private Geldanleger beteiligen, um einen Staatsbankrott abzuwenden“ 

Zypern 2013: Die Bank ist geschlossen, alle Bankguthaben sind eingefroren und der Staat langt ganz unverblümt auf die Bankkonten zu. – oder in anderen Worten: „Müssen sich private Geldanleger beteiligen, um einen Staatsbankrott abzuwenden.“ – Da die Wirtschaftskrise an Fahrt aufnimmt, dürften zukünftige Szenarien genau darauf hinauslaufen und nicht nur auf Zypern beschränkt bleiben. Sogar in Deutschland liegen vergleichbare Fälle vor.

„Mitten in der Wirtschaftskrise musste das Kreditinstitut seine Schalter schließen, weil ihm das Bargeld ausgegangen war“ 

>>Bafin<<

„Der wohl einschneidendste Banken-Crash der deutschen Wirtschaftsgeschichte aber war der Bankrott der Darmstädter und Nationalbank (Danat) 1931. … Mitten in der Wirtschaftskrise musste das Kreditinstitut seine Schalter schließen, weil ihm das Bargeld ausgegangen war. Als sich die Nachricht der Zahlungsunfähigkeit verbreitete, bildeten sich lange Schlangen von Sparern, die ihr Guthaben retten wollten.“

„Als sich die Nachricht der Zahlungsunfähigkeit verbreitete, bildeten sich lange Schlangen von Sparern, die ihr Guthaben retten wollten“

Allerdings ist die aktuelle Misere des Euros nicht von den Banken verursacht worden, sondern sie rührt vielmehr aus der Fehlkonstruktion des Euros her. Denn ursprünglich sollten Kryptowährungen die Funktion eines „Notgeld“ oder einer „Krisenwährungübernehmen. Wenn man so will stellen sie den konsequenten Gegenentwurf zur klassischen Staatswährung dar: Die Abhängigkeiten von Zentralbanken oder Politikern ist nicht vorhanden. Jeder kann eine Kryptowährungen selbst gründen, eigenes Geld schürfen und Überweisungen – ohne Mittelsmann – tätigen. Nichtsdestotrotz haben einige Banken bereits die Zeichen der Zeit erkannt.

 

–W E R Β U Ν G–

Loading...