Die Änderungen in der Verkehrsinfrastruktur und die verschlungenen Wege dahin

Screenshot disneycruiselineblog.com

Investitionen in das Straßennetz sind essentiell für eine moderne Volkswirtschaft: Fabriken sind auf pünktliche Lieferungen von Ware angewiesen, Unternehmen benötigen Planbarkeit wie lange ihre Fahrzeuge unterwegs sind und bei Rettungseinsätze kann jede Minute über Leben und Tod entscheiden. Aber darüber hinaus gibt es noch weitere Gründe.

>>Zeitungsverlag Waiblingen<<

“Der Bürgermeister hält unter anderem eine Sanierung des Belags für dringend notwendig, zudem einen Ausbau der zum Teil nur 5,5 bis sechs Meter breiten Fahrbahn. Als „extrem schadhaft“ hatte Friedrich den Abschnitt Stöckenhof-Kallenberg bereits im Mai nach dem tödlichen Unfall dort bezeichnet. … Eine Sanierung der L 1120 zwischen Rettichkreuzung und Stöckenhof rangiere nach wie vor unter „ferner liefen“ in der Dringlichkeitsliste. Das Verkehrsministerium räumt den Sanierungsarbeiten „nachrangige Priorität“ ein, bestätigte die Behörde am Mittwoch auf Anfrage: „Angesichts zahlreicher Sanierungsprojekte mit höherer Dringlichkeit erfolgte daher auch noch keine Detailplanung für die Sanierungsarbeiten“, teilt eine Ministeriumssprecherin mit.”

Screenshot zvw.de

Hierbei handelt es sich um keinen Einzelfall – sondern legt exemplarisch die gesamte Situation über die Verkehrsinfrastruktur offen.

>>Welt<<

“Im Jahr 2015 – neuere Daten liegen nicht vor – hat der Staat 13 Prozent weniger Straßen, Brücken und Kanäle neu gebaut oder saniert als zehn Jahre zuvor. Leider hat sich der Abwärtstrend in den jüngsten drei Berichtsjahren fortgesetzt, obwohl die Politik Verbesserungen versprochen hatte. … Während nur zwei Prozent der Befragten in den zurückliegenden zehn Jahren eine deutliche Verbesserung sehen, stellen zwölf Prozent eine deutliche Verschlechterung der Verkehrsinfrastruktur fest. Das ist ein bitteres Zeugnis für die Politik der vergangenen Jahre. Auch das Ausland wird zunehmend auf die Probleme aufmerksam. Das zeigen die jährlichen Umfragen des Davoser Weltwirtschaftsforums. Hielten internationale Führungskräfte die Verkehrsinfrastruktur Deutschlands 2008 noch für die zweitbeste aller EU-Länder, so steht Deutschland heute nur noch auf Platz acht. Dagegen haben sich die Niederlande von Rang zwölf auf den ersten Platz vorgearbeitet. Selbst das krisengebeutelte Portugal hat Deutschland bei der Straßenqualität überholt. Schlechte Straßen, Brücken und Schienenwege gefährden die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Wirtschaft.”

Das Interesse an gute Verkehrswege scheint bei dem Verantwortlichen nur mäßig ausgeprägt zu sein – dafür beschäftigen die sich mit anderen Sachverhalten.

Screenshot t-online.de

>>T-Online<<

“Wenn es nach der EU geht, sollen diese Geschwindigkeitsüberschreitungen jedoch schon bald der Vergangenheit angehören. Wie “Auto-Bild” exklusiv berichtet, plant die EU eine Zwangsbremse, die Tempoverstöße unmöglich macht. … Bereits 2020 soll ISA (Intelligent Speed Adaptation, Anmerkung der Redaktion) für neu typgeprüfte Fahrzeuge verpflichtender Standard werden, 2022 dann für alle Neuwagen.”

Screenshot t-online.de

>>Focus<<

“Die Europäische Union (EU) arbeitet angeblich an einem Geheimplan, der einen erheblichen Eingriff in die Freiheit der Autofahrer bedeuten würde: Jeder Neuwagen könnte verpflichtend mit einer Software ausgerüstet werden, die der Polizei das Stoppen des Autos während der Fahrt per Fernsteuerung erlaubt.”

 

>>RP Digital GmbH<<

“In deutschen Großstädten könnte in ein paar Jahren eine zusätzliche blaue Plakette an Autos Pflicht werden. Damit sollen besonders umweltschädliche Diesel-Fahrzeuge draußen bleiben.”

Zusammenfassend lässt sich festhalten, dass die hohe Politik sich mehr für andere Dinge interessiert, als dem Zustand der Straßen.

 

 

 

Share on StumbleUponFlattr the authorBuffer this pageShare on LinkedInShare on TumblrPrint this pageEmail this to someonePin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on VK

Andere interessante Beiträge

  • Die meisten Unternehmer werden bestätigen, das gute Leute nur schwer zu halten und noch schwerer zu bekommen sind. Was nützen die besten Maschinen, wenn sie keiner bedienen [...]
  • Der Ausstieg aus der Kohle ist letztendlich bei der derzeit verfügbaren Technologie ein Weg der ins Nirgendwo führt. Erneuerbaren Energien sind auf absehbare Zeit außer [...]
  • Die hohe Bedeutung der Übermittlungen von Daten und Informationen scheint auf dem ersten Blick ein neuzeitliches Phänomen zu sein, was fälschlicherweise mit der [...]

Werbung

table-layout
Bild: getdigital.de
Bild: getdigital.de
Bild: getdigital.de
Scroll Up